Header-Grafik

Die Themen der jeweiligen Studienjahre finden Sie im „Lehrplan Geschichte”, der im Sekretariat erhältlich ist.

Die Bestimmungen zum Abitur im Fach Geschichte können Sie den Anforderungen für die Prüfung entnehmen.

Diese rein formalen Gesichtspunkte sind sicherlich sehr wichtig, aber von größerer Bedeutung ist, dass Sie frühzeitig wissen, was im Unterricht auf Sie zukommt:

Rund 200 Jahre geschichtlicher Ereignisse und Zusammenhänge. – Und genau das ist der Punkt: Fakten, Namen Ereignisse pauken kann jeder. Das Erkennen von Zusammenhängen ist schon schwieriger. Beurteilen noch viel mehr. In Zusammenhängen denken, rote Linien erkennen, „horizontal” vorgehen („Geschichte in Längsschnitten”), nicht nur „vertikal” – darauf kommt es an. Wer das im Verlauf der vier Semester versteht, der kann mit Geschichte im Rahmen der mündlichen Prüfung und nach dem Schulbesuch umgehen.

Ein Beispiel soll die Begriffe „horizontal”, „vertikal”, „Zusammenhänge” und „rote Linie” veranschaulichen:

Sie erfahren im Laufe der beiden Schuljahre viele Details über die Außenpolitik Bismarcks, der Weimarer Politik und des Dritten Reichs.

Sie lernen diese Details auswendig, gehen damit im Rahmen des Bismarckreiches/der Weimarer Republik/des Dritten Reiches im Bereich Außenpolitik in die Tiefe („vertikal”) und geben die gelernten Inhalte im Abitur wieder.

Dies ist sicherlich richtig und vollkommen in Ordnung, aber diese Vorgehensweise bringt nicht die volle Punktzahl. Denn es kommt sicherlich die Aufforderung, die Außenpolitik Bismarcks mit der Außenpolitik der Weimarer Republik (und/oder ...) zu vergleichen.

Dann müssen Sie „horizontal” vorgehen und den Bereich Außenpolitik auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Beispiel hinsichtlich der Beziehungen zu Frankreich/Russland/England ... untersuchen und damit Zusammenhänge erkennen und bewerten.

Ich denke, dass der Unterschied klar geworden ist. Sie werden also im Unterricht so oft es geht, Gelegenheit haben, obige Vorgehensweise zu üben!! Nehmen Sie die die Chance wahr, im Unterricht fachbezogen(!!) reden zu können und damit ein Prüfungsgespräch im Rahmen des Unterrichts in einem kleinen Bereich zu simulieren. Diese kleinen Bereiche werden sich addieren und am Ende der beiden Studienjahre sollten Sie dann einen Gesamtüberblick über die Inhalte von rund 200 Jahren Geschichte haben ((Zusammenhang!!) , diese bewerten und auf heute beziehen können.

In diesem Sinne viel Spaß und Erfolg im Geschichtsunterricht an der Städt. Franz-Auweck-Abendschule.

CSS ist valide! Valid HTML 4.01 Transitional
Home Impressum